Inkpad3, Schriftart ändern hat keine Auswirkung

Eine Änderung der Schriftart, bzw. Fett oder Kursiv hat bei manchen Büchern auf dem Inkpad3 keine Auswirkung !
Auf dem Tolino funktioniert es bei den gleichen Büchern.

Bei manchen Büchern funktioniert es auch auf dem Inkpad3.
Ach ja, alles epub :)

Jemand eine Idee ? Danke.

Kommentare

  • MichaelMichael Herausgeber
    bearbeitet April 2018
    Das liegt an den Büchern selbst. Die haben die Schriftart fest verankert. Wenn die eBooks ohne DRM sind, kannst du die Schriftartdefinitionen per Calibre entfernen. Die Tolinos können die Formatierungen ignorieren, deswegen gehts dort immer.
  • Hallo Michael,

    danke für den Tipp. Leider funktioniert das nicht, oder ich mache etws falsch ?

    In Calibre 3.22.1 sieht die Oberfläche anders aus, als ich deiner Beschreibung.

    Ich habe es so probiert:
    Buch konvertieren -> Erscheinungsbild -> den Haken bei "alle eingebetten Schriften reduzieren" gesetzt
    => kein Erfolg

    Danach ausgehend von der Original-Buchdatei:
    "Buch bearbeiten"-> Werkzeuge -> Schriftarten verwalten -> die 3 Schriftarten markiert und den Button "Ausgewählte SChriftarten entfernen" geklickt
    => Kein Erfolg

    Wenn ich nun auf den Button "Alle Schriftarten reduzieren" klicke erscheint die Meldung: "Kein eingebettete Schriften zum Reduzieren vorhanden".
    Im Buchbarearbeitungsmodus sind im DAteiobrowser auch keine Schriftarten mehr zu sehen.

    Auf dem Reader habe ichdas Buch sicherheitshalber vorher gelöscht und neu aus Calibre übertragen.

    Vielen dank für jede weitere Hilfe

    Gruß Jady
  • Habs gefunden :)
    Buch konvertieren -> Erscheinungsbild -> Nicht im Tab "Schriftarten", sondern im Tab" Styling", dort den Haken bei "Schriftarten" setzen .

    Funktioniert :)
  • MichaelMichael Herausgeber
    In Calibre 3.22.1 sieht die Oberfläche anders aus, als ich deiner Beschreibung.
    Danke für den Hinweis, ich habe den Artikel eben aktualisiert. Jetzt passt es wieder.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.