eReader für Manga

Ich bin auf der Suche nach einem eReader für überwiegend Manga.
Nach dem, was ich bisher erfahren habe, scheinen 6 Zoll zu klein zu sein. Auch kann ich nicht einschätzen, welche Speichergröße gut wäre.
Kindle möchte ich allerdings nicht, da man in der Auswahl beim Kauf oder der OnLeihe sehr eingeschränkt ist bzw. gar nicht möglich ist.
Was wäre ein guter Tipp für mich? Der Preis wäre zweitrangig.

Kommentare

  • Bin ebenfalls auf der Suche nach einem Manga-Reader und bin in der selben Situation wie du. Ich bin derzeit am Pocketbook Inkpad 3 (ohne Pro-Zusatz) interessiert. Dieser Reader kostet OVP 229€ und hat ein 7.8 Zoll Display. Das schöne ist, dass dieser E-Reader ein SD-Kartenslot hat und somit der Speicher beinahe unbegrenzt groß ist. Nur besitzt dieser kein Wasserschutz. Zukunftsicher scheint er mir, da er ein Dualcore Prozessor und 1 GB RAM zu Verfügung hat, was es sonst nur noch bei Kobo und Amazon gibt. Nur laut Hörensagen soll die Firmware etwas langsam sein.
    Zweiter Tipp ist der Kobo Libra H2o. Der ist technisch mit einem Duacore Prozessor und 500MB RAM ausgestattet und ist Wassergeschützt. Er hat dadurch leider keinen SD-Kartenslot. Display ist 7 Zoll groß. Bedauerlicherweise gibt es den nur schwer in Deutschland zu kaufen, da Kobo seine Geräte nicht mehr in Deutschland vertreibt. Ebenbild vom Kobo Libra wäre der neue Tolino Vision 5, aber der ist schlechter ausgestattet und besitzt nur den Singlecore Prozessor.
  • Es tut mir unfassbar leid, aber ich habe ein Fehler in meinen Wissen über den Kobo Libra H2O.
    Dieser besitzt wie der der Tolino Vision 5 nur den Singlecore Prozessor mit 1Ghz. Trotz allem würde ich den Reader noch weiterempfehlen, da die Kobo-Firmware besser als die vom Tolino ist.

    Ich hoffe, dass diese Info dich bzw. Sie noch rechtzeitig erreicht.
  • Hallo Mikuro2332, danke für deine Nachricht und deine Meinung. Ich bin noch nicht ins Geschäft gestürzt, um das erst beste Gerät zu kaufen. Da ich mit diesem Erwerb auch lange Freude haben möchte, lasse ich mir etwas Zeit und lese Testberichte und vergleiche Daten. Und ich schaue bei den Verlagen, welche Formate sie so anbieten.
    Ich habe auch den ein oder anderen eReader in der Hand gehabt, wobei die Auswahl im Elektronikmarkt nicht sehr groß war (bisher). Also 6 Zoll ist wirklich nicht augenfreundlich auf Dauer.
    Vielleicht bist du so nett und hältst mich auf dem Laufenden, wenn du dich entschieden hast?
    Ich werde berichten, wenn sich bei mir etwas tut. Vorgesehen ist die Anschaffung zu mein Geburtstag im Januar, so haben meine Lieben eine schöne Geschenkidee =)
    Liebe Grüße!
  • Zwei doofe ein Gedanke, ich plane auch im Januar spätestens mir ein E-reader zu kaufen.
    Kobo fällt aber mittlerweile weg, da Kobo die Unterstützung der Onleihe eingestellt hat und so bleiben dann nur noch der Tolino Vision 5 und der Inkpad 3 zur Auswahl (oder noch hochwertigere Modelle).

    Der Tolino liegt jedenfalls gut in der Hand, denn ich hab den mir mal bei Thalia angeschaut. Bild ist auch super auf den 7 Zoll Bildschirm, bloß konnte ich das Lesen von Mangas nicht testen. Auch darf man den Kobo Libra und den Vision 5 von Tolino nur im Datenblatt mit einander gleichstellen, da sie unterschiedliche Software haben. Kobo optimierte bereits ihr System auf Manga/Comics, deshalb hoffe ich dass Tolino sich auch noch dort weiterentwickelt und die Comic-Formate .cbz/.cbr unterstützen wird. Pocketbook hingegem entwickelt sich in diesem Feld bereits weiter und unterstützt nun jene Comic-Formate.

    Es wird also bei bei mir höchstwahrscheinlich der Inkpad 3 von Pocketbook, da dieser einfach mehr kann als Tolino. Kobo müsste man importieren und deswegen habe ich da mit der Herstellergarantie etwas Bedenken und zudem unterstützt Kobo keine Onleihe. Trotzdem warte ich insgesamt noch ein bisschen vor dem Kauf.

  • OK, ich habe mir auf Grund der Preisnachlässe, den Tolino Vision 5 gekauft.
    Kurz um: Er reicht mir völlig aus zum lesen von Büchern, als auch von Mangas. Aber Mangas im Epub-Format können nicht größer gezoomt werden, da die Readersoftware von Tolino dies nicht unterstützt. An sich muss man nicht zoomen, denn auch kleinere Schrift ist auf den Vision 5 gut lesbar. Ich bin also soweit zufrieden, doch ich kann noch keine Infos geben, ob die Mangas vom Kobostore ebenso gut angezeigt werden, wie die Dateien, die ich selbst für den Tolino optimiert habe. Denn normalerweise skaliert der Tolino zu große Bilder nicht herunter, sondern beschneidet Sie, sodass etwas vom Bild fehlt. Mit dem Program "Kindle Comic Converter" kann man das beheben, in dem man bei Höhe 1533 pixel eingibt, einen Haken bei Stretch/Scaling setzt und den E-Manga konvertiert, jedoch darf die Original kein DRM-Schutz haben, um Sie zu konvertieren zu können.
    Ich melde mich wieder, wenn ich einen Manga bei Kobo gekauft habe ;)
  • Ich darf mir einen Tolino von einem Freund über die Feiertage ausleihen umd werde auch meine Erfahrungen sammeln. Ich weiß zwar nicht, welches Modell er hat, aber mal sehen 😉
    Ich freue mich auf Infos! Schöne (Weihnachts)Zeit bis dahin 🙂
  • Also ich habe mir jetzt mal bei Kobo ein Manga gekauft. Die Bildseiten passen sich an den Bildschirm an und das Seitenverhältnis bleibt erhalten. Ich wünsche mir zwar manchmal eine Zoomfunktion, aber nur um Bilddetails zu erkennen. Selbst die kleinste Schrift kann man auch ohne Zoom lesen.
    Alles in einem bin ich zufrieden mit dem Tolino Vision 5.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.